Werkverkehrs­versicherung

Unter Werkverkehr versteht man den Transport

  • der eigenen Waren, Rohstoffe, Werkzeuge/Geräte/Maschinen
  • mit eigenen Fahrzeugen (auch gemietet oder geleast)
  • durch eigene Mitarbeiter
  • für den eigenen Gebrauch.

Was ist eine Werkverkehrsversicherung?

Die Werkverkehrsversicherung schützt Waren vor, während und nach dem Transport.

Der Begriff „Autoinhaltsversicherung“ wird oft synonym verwendet, betrifft aber streng genommen nur den Inhalt in Kleintransportern und Autos.

Welche Risiken sind versichert?

Die Werkverkehrsversicherung zahlt zum Beispiel bei diesen Gefahren:

  • Beschädigung beim Ein- oder Ausladen
  • Unfall oder Maßnahmen zur Vermeidung eines Unfalls (wie Gefahrenbremsung)
  • Brand, Explosion und Feuer nach Blitzschlag
  • Elementarereignisse
  • Raub, Einbruch, Diebstahl, Vandalismus
  • Höhere Gewalt

Was leistet die Werkverkehrsversicherung?

Im Schadensfall leistet die Werkverkehrsversicherung finanziellen Ersatz für die betroffenen Waren.

Tipp

Lassen Sie Ihre Waren von einem Transportunternehmen befördern, ist die Warentransportversicherung die richtige Wahl. Oftmals gibt es Kombipakete, die beide Versicherungen vereinen.

Hinweis

Die bereitgestellten Informationen auf dieser Website wurden sorgfältig geprüft. Trotzdem kann keine Garantie dafür übernommen werden, dass alle Angaben zu jeder Zeit vollständig, richtig und in letzter Aktualität dargestellt sind.

Copyright 2019 assprofi GmbH. Umsetzung durch WTM Dresden
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzerklärung | Impressum
Akzeptiert!